Kreative Geschenkverpackung einfach gemacht

Geschenke einpacken ist so etwas, das mir nie wirklich Spaß macht. Man gibt sich immer viel Mühe, die schönen Accessoires sind noch dazu nicht günstig und der Beschenkte wirft nach dem Auspacken (bzw. wildem Aufreißen ;-) ) die Verpackung sowieso weg. Trotzdem kann ich es natürlich nicht haben, wenn es unter dem Baum so unkreativ aussieht ;-) Also habe ich mich im nächsten Schnäppchenmarkt mit ein paar günstigen Verpackungsaccessoires eingedeckt und meine Geschenke in kürzester Zeit günstig und doch hübsch verpackt.

Unter anderem habe ich mir eine große Rolle Packpapier mitgenommen… das Zeug ist ja so günstig und man kann so viele schöne Dinge damit anstellen. Eine große Rolle kostet z.B. um 1 Euro, im Vergleich zu dem bunt bedruckten Geschenkpapier, von dem man eventuell auch noch mehr als eine Rolle braucht, also schon einmal gut gespart.

Eine Rolle mit vier zusammenpassenden Geschenkbändern ging für ca. 2 Euro mit, ebenso noch einen Bogen mit silbernen Glitzersternchenaufklebern (was für ein Wort!) für ebenfalls ca. 1 Euro. Verpackungsschnur sowie einen weißen und silbernen Stift zum Bemalen hatte ich noch zu Hause.

Für alle Geschenke habe ich ein einfachtes Tag aus etwas dickeren, weißen Papier ausgeschnitten und mit dem Silberstift beschriftet. Die Accessoires habe ich dann verschieden kombiniert… das Geschenkband macht sich zum Beispiel toll, indem man es einfach einmal um das Geschenk wickelt und auf der Rückseite festklebt. So kommt auch das Muster schön zur Geltung. Die Verpackungsschnur kann man einfach ein paar Mal wild um das Geschenk wickeln, daran habe ich zum Schluss auch mein Tag befestigt. Noch ein, zwei Glitzersternchen… fertig.

Das Tolle an Packpapier ist außerdem, dass man es individuell bemalen kann. Ich habe mein Geschenk z.B. mit einem weißen Gelstift bemalt, hält wunderbar. Darum wieder die Verpackungsschnur mit einem Tag gewickelt und auch schon fertig.

Für ein weiteres Geschenk habe ich einfach die vier verschiedenen Geschenkbänder einmal herumgewickelt. Je zwei parallel zur langen Seite, sowie zwei parallel zur kurzen Seite. Die Bänder habe ich wieder auf der Rückseite festgeklebt und noch einmal ein Tag mit der Verpackungsschnur herumgewickelt.

Anstelle des Packpapiers machen sich auch einfarbige Geschenkpapiere gut. Ich war z.B. einige Zeit auf der Suche nach einem vollflächigen Schwarzen, wurde aber leider nicht fündig… Dunkelblau oder dunkelrot wären aber auch noch eine schöne Alternative. Die Accessoires einfach immer farblich mit dem Papier abstimmen, dann kann gar nicht schief gehen… und jetzt frohes Verpacken ;-)