Mein liebstes Elisen-Lebkuchen Rezept

Ich frage mich wirklich, warum ich noch nie selbst Lebkuchen gebacken habe… irgendwie war das allein in meiner Vorstellung immer ein absolutes Hexenwerk. Vor ein paar Wochen stieß ich jedoch bei Chefkoch.de auf Annas Elisen-Lebkuchen Rezept… hörte sich alles sehr einfach an, also nachgebacken und… mhhhhhh! Inzwischen habe ich das Rezept ein wenig an meinen Geschmack abgeändert, da mir das Original doch etwas zu süß war. Zumindest mit einer dicken Schokoladenglasur, die selbstverständlich sein muss ;-)

An meine Lieblings-Lebkuchen kommen sie natürlich trotzdem nicht ran, aber sie sind tausendmal leckerer als die, die es standardmäßig im Supermarkt zu kaufen gibt. Und noch dazu so einfach zu Backen, da kann eigentlich gar nichts schief gehen. Hier nun also mein etwas abgewandeltes Rezept für etwa 50 Stück:

Die Oblaten mit einem feinen Küchenmesser spalten. Den Backofen auf 160g Ober- und Unterhitze vorheizen.
Das Marzipan mit einem Messer hacken, dann mit den Eiern und Zucker in einer großen Schüssel mit dem Handmixer rühren. Das Orangeat und Zitronat etwas kleiner hacken und unter die Masse geben.
Dann die Zitrone abreiben und dazugeben, den Saft auspressen und ebenfalls untermengen.
Die Nüsse sowie das Lebkuchengewürz nach und nach dazugeben und alles noch einmal gut mit dem Handrührgerät rühren.
Das Backblech mit Backpapier auslegen, mit dem Eisportionierer Teig aufnehmen und auf die raue Oberseite der getrennten Oblaten geben. Mit etwas Abstand auf dem Backblech auslegen und für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Die fertigen Lebkuchen gut auskühlen lassen, die Kuvertüre zusammen im Wasserbad schmelzen. Mit einem Pinsel die Lebkuchen mit der flüssigen Schokolade bestreichen und trocknen lassen… fertig!

(Rezept nach Annas Elisen-Lebkuchen Rezept.)

4 Kommentare zu “Mein liebstes Elisen-Lebkuchen Rezept

  1. Sarah

    Oh ich muss auch unbedingt mal wieder Lebkuchen backen.Das habe ich schon ewig nicht mehr gemacht!
    Danke für die Inspiration!;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>