Rolled Chicken Tacos mit Guacamole

Weiter geht es mit meiner Mexiko-Reihe. Dieses Gericht habe ich schon einmal vor langer Zeit online gestellt… da es aber mein liebstes mexikanisches Essen ist, poste ich es heute noch einmal. Mit besseren Fotos und auch in leicht abgewandelter Form, denn die Salsa vom letzten Mal findet hierfür gleich Verwendung :-)

Wie sehr viele mexikanische Gerichte ist auch dieses etwas zeitaufwendiger. Es lohnt sich aber, denn hierzu kann man alle Zutaten (bis auf den echten, mexikanischen Käse) auch in unseren Supermärkten ausfindig machen.

Du brauchst (für 2 Portionen)

für die Tacos
– 2 mittelgroße Hühnerbrüste
– 8 Maistortillas *
– Salsa (z.B. nach meinem Rezept)
– 1 Zwiebel
– geriebener Mozzarella

für die Guacamole
– 1 Avocado, Sorte “Hass” **
– 1 mittelgroße, weiße Zwiebel ***
– 1 große Tomate
– 1 Limette
– Salz

* In gut sortieren Supermärkten sind diese zu finden. Ansonsten auf Weizentortillas ausweichen, jedoch keine Wraps!
** Die Avodaco muss reif sein, da man sie sonst nicht richtig zerdrücken kann. Eine reife Avocado ist richtig dunkelgrün und nicht hart, d.h. wenn man sie drückt, gibt sie etwas nach.
*** Weiße Zwiebeln sind milder, es geht aber natürlich auch jede andere Zwiebel.

So geht’s

Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Zwiebel grob aufschneiden und zum Wasser geben. Die Hühnerbrüste säubern und ins kochenende Wasser legen. Etwas salzen und für gut 30 Minuten kochen lassen, bis das Fleisch gar ist.
Danach das Fleisch aus dem Wasser nehmen, abtropfen und mit den Fingern in kleine Stücke zupfen. Beiseite stellen.

Für die Guacamole die Avocado aufschneiden, in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zu einem groben Brei zerdrücken. Die Limette teilen und den Saft einer Hälfte über die Avocado geben. Dann die Zwiebel und Tomate in sehr feine Stücke schneiden. Zunächst erst einmal die Hälfte beider Zutaten zur Avodaco geben und eine kleine Prise Salz hinzugeben. Alles gut verrühren und abschmecken. Nach und nach mit immer mehr Zwiebel, Tomate, Salz und Limettensaft abschmecken. Ist dir die Guacamole zu scharf, mehr Tomate hinzugeben und umgekehrt. Für die Guacamole gibt es kein Patentrezept, einfach so lange abschmecken, bis sie dir schmeckt ;-)

Als nächstes eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
Die Maistortillas hinlegen und in der unteren Hälfte eine Reihe Fleisch nebeneinanderlegen. Etwas Salsa drüber geben, danach die Tortilla von unten einschlagen und nach oben fest zusammenrollen. Mit allen Tortillas wiederholen.
Dann zunächst vier gerollte Tortillas in die Pfanne legen (so, dass sie nicht aufrollen können) und für ein paar Minuten leicht von allen Seiten anbraten (der Geruch erinnert mich wegen der Maistortillas immer an Popcorn ;-)). Aus der Pfanne nehmen und mit den restlichen Tortillas wiederholen.

Je 4 Tortillas auf einen Teller anrichten, die Guacamole darüberstreichen und zum Schluss etwas Käse darüberstreuen. Fertig!

Ich persönlich schaffe mit normalen Hunger maximal drei Tacos, ich finde sie schon seeehr sättigend ;-) Die Guacamole sollte man außerdem immer frisch zubereiten, da die Avocado nur ein paar Stunden frisch bleibt. Ich habe einmal den Fehler gemacht und gleich eine etwas größere Portion zubereitet, so dass ich am nächsten Tag auch noch etwas übrig hatte… trotz Kühlschrank war sie am nächsten Tag nicht mehr essbar… also nichts, dass man auf Vorrat zubereiten kann ;-)